HERZLICH WILLKOMMEN

bei Gemeinsam-lernen-in-Wiesbaden


Seit Ende 2010 finden sich in unserer Initiative Eltern von Kindern mit und ohne Behinderung, Pädagogen und interessierte Bürger in Wiesbaden zusammen, um gemeinsam das Bedürfnis und die Notwendigkeit inklusiver Bildung für unsere Kinder mit zu formulieren und die qualitätvolle Umsetzung zu begleiten.

____________________________________________________

  





AKTION MENSCH fördert seit Oktober 2011 unsere Initiative mit einem Zuschuss.

Ziel der Förderung ist es, ein Netzwerk für inklusive Bildung für Wiesbaden aufzubauen und mit den beteiligten Partnern einen Plan zur Umsetzung inklusiver Bildung für Kinder und Jugendliche zu entwickeln.


_________________________________________________________________



Die Initiative "Gemeinsam-lernen-in-Wiesbaden"


Die Initiative unterstützt den Anspruch, Kinder mit Behinderungen an der Regelschule am Ort unterrichten zu lassen. 

Dies u.a. hat Deutschland mit Unterzeichnung der UN-Konvention für behinderte Menschen im März 2009 rechtlich verbindlich zugesagt.

Kinder mit Behinderungen sollen Teil der (Schul)Gemeinschaft sein und aus der Separierung in Sonderschulen gelöst werden.



Was ist zu tun?

Der Initiative geht es darum, die anstehenden tiefgreifenden Veränderungen des hessischen Schulsystems konstruktiv zu begleiten.

Es sind auf Ebene des hessischen Kultusministeriums, der staatlichen Schulämter und der Schulträger wie z.B. der Stadt Wiesbaden nicht nur die sachlichen und personellen Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Es geht vorallem auch darum, Eltern und Lehrer über INKLUSION zu informieren, die Vorteile inklusiver Bildung herauszustellen und für den Veränderungsprozess zu werben.

Im gleichen Zuge sind Ängste und Vorbehalte, wie sie mit jeder gesellschaftlichen Veränderung verbunden sind, ernst zu nehmen.

Ziel kann es nur sein, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die die von allen getragene Gestaltung des Veränderungsprozesses ermöglichen.
An dieser Stelle möchte sich die Initiative in Wiesbaden aktiv mit einbringen.



Die Initiative ist Teil eines Netzwerkes

"Gemeinsam-lernen-in-Wiesbaden" ist Teil eines landesweiten Netzwerkes in Hessen, das von der Landesarbeitsgemeinschaft LAG Gemeinsam leben -gemeinsam lernen e.V. organisiert wird.

Nähere Informationen hierzu finden sich auf der Website der LAG unter www.gemeinsamleben-hessen.de.

Im Menüpunkt der LAG-Website unter "Netzwerk Inklusive Bildung" finden sich auch die Ansprechpartner und Adressen der anderen hessischen Initiativen.



Wer will in Wiesbaden mithelfen und sich engagieren?

Es werden noch tatkräftige MitstreiterInnen gesucht.
Bitte meldet Euch bei uns.

Am besten Du schreibst uns eine Email mit Deinen Kontaktdaten an: info@gemeinsam-lernen-in-wiesbaden.de.


Mitglied im Verein werden?
Wenn Du darüberhinaus Mitglied im Verein PEPINO e.V. Wiesbaden werden möchtest, der die Initiative "Eine-Schule-für-alle Wiesbaden" organisiert, schicke bitte eine Email an: info@pepino-online.org.
Oder per Post: PEPINO e.V.   Scharfensteiner Str.16   65187 Wiesbaden

Für die Initiative spenden?
Wenn Du keine Zeit hast Dich zu engagieren, die Arbeit und die Ziele der Initiative aber unterstützen möchtest, kannst Du gerne zweckgebunden an den Verein PEPINO e.V. - Wiesbaden spenden.

Der Verein PEPINO ist von den Finanzbehörden als steuerlich gemeinnützig anerkannt; die Spende kannst Du steuerlich im Rahmen Deines Einkommensteuerjahresausgleichs absetzen.

Bitte überweise an:

Kontoinhaber     PEPINO e.V.
Konto                 100 530 1799
Bankleitzahl       120 300 00
Bankname          DKB Deutsche Kreditbank AG

Falls Du eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilen möchtest oder weitere Informationen zum Thema Spende benötigst, wende Dich

per Email bitte an: info@pepino-online.org
Oder per Post: PEPINO e.V.   Scharfensteiner Str.16   65187 Wiesbaden

Falls Du Dir eine steuerlich anerkennungsfähige Zuwendungsbestätigung ausstellen lassen möchtest, schicke uns ebenfalls Deinen Namen und Deine Anschrift. Für Spenden ab 30 € stellt Dir der Verein eine solche Bescheinigung auf amtlichem Muster aus und schickt Sie auf dem Postweg zu.